Über mich

Familie ist mein Mittelpunkt, hier mit zwei meiner vier Töchter

Meine Vita

Georg Kühnl
Jahrgang 1962,

Geburtshoroskope: Fische, Linde, Tiger
verheiratet, 5 Kinder
aufgewachsen & wohnhaft in Erlangen, Bayern

 

 

Ausbildung zum psychologischen Berater

  • 3- jährige Körperpsychotherapie-Ausbildung  'Atemheilarbeit (Deep Soulbreathing)', mit diversen weiteren Verfahren, anschließend mehrjährige Assistenz
  • 3-jährige Weiterbildung zum systemischen Familien- und Systemaufsteller in Freiburg nach den Qualitätsstandards des DGfS bei Gabriele Ulsamer und Claus Kostka
  • Zertifizierter Familien- und Systemaufsteller nach DGfS
  • 6-jährige Ausbildung zum energetischen "Heilen mit Liebe", INEH (bei Ludger Scholl und Sybille Aston)

Sonstiges:

  • Dozent und Seminarleiter, Deutschland, Belgien
  • Systemanalytiker/ Programmierer
  • Firmengründer
  • Buchverleger
  • 24 Jahre Gesundheits- und Krankenpfleger, Leitung einer Station bzw. Funktionseinheit
    Palliativstation

Freizeit und Hobbies:

  • Ich baue, handwerke und bastle gerne Neues
  • Ich bewege mich gerne mit dem Fahrrad durch die Welt und auf Reisen, viele 100 km im Jahr
  • Ich wandere gerne Fernwander- und Pilgerwege in Europa, wenn ich mir dafür Zeit zulasse
  • Amrum
  • Meine Hobbys sind Teilchen-Phsyik, Mathematik, Psychologie, Historik, Genealogie, Antrophologie, Astronomie und Kosmologie und Weltanschauungen.
    Und natürlich Unternehmungen mit meinen Kids und meiner Ehefrau, Musik und Kunst


Life Story

Diese persönlichen Dinge...

 

erzähle ich Ihnen jetzt nicht nur damit Sie sehen können, was mich bewegt, sondern auch damit wir auf Augenhöhe bleiben. Denn auch Sie werden mir das eine oder das andere Persönliche über sich erzählen.

 

Wie alles begann:

 

Wenn man so will, haben meine Beratungsaktivitäten schon lange vor meinem Studium der ev. Theologie (1983) begonnen.

Bereits in meinem 10. Lebensjahr, bei einem 'Erweckungserlebnis', fühlte ich eine Kraft und Energie, die mich zum "Seelsorger" berufen wollte. Jedoch es kam ganz anders: ich konnte mich und meinen Seelsorgeanspruch mit 21 Lebensjahren nicht mehr in den engen Grenzen nur einer Religion bzw. sprituellen Ansicht verstehen. Da passte einfach zu vieles nicht zusammen. Ich blieb hartnäckig und entlarvte mir viel liebgewonnenes als leere Glaubens-Hülsen.

Ich musste meine Ansichten über Wunder und spirituelle Erfahrungen, durch Verständnis und Selbsterfahrungen/ Experiment, verändern. Und so musste ich auch das Theologiestudium beenden.

 

Das löste eine Lebenskrise aus...

 

und so folgten diverse Universitäts- und Hochschulstudien. Ich suchte sie jetzt nach meinen persönlichen Interessen aus und erlangte so einen viel weitgestreuteren Einblick in so viele Themen (Soziologie, Psychologie, Betriebs- und Volkswirtschaft, Staatswissenschaften, Philosophie, Literatur u.v.m). Schließlich fokussierte ich mich auf Buch- und Bibliothekskunde, was mich statt zu einem Universitätsabschluss, zu einem eigenen kleinen Verlag führte. Auf den Verlag folgte dann ein EDV-Unternehmen. Und damit begann ich, sehr intensiv Systeme zu analysieren. Zunächst im IT-Bereich, auch für die Firma Siemens. Später auch im Lebensalltag.

Nach meiner weiteren Tätigkeit in der Logopädie- und  Zahngesundheitsbranche endete meine Karriere in der freien Wirtschaft und selbständiger Unternehmer plötzlich und scharfkantig.

 

 

Sehr unerwartete Umbrüche...

 

in meinem Leben  und daraus folgenden Notwendigkeiten, zwangen mich mit 32 Lebensjahren nochmal zu einer Ausbildung zum Krankenpfleger. Ein Beruf, den ich bis heute nicht bereue und dem ich bis 2019, trotz aller widrigen Umstände, treu geblieben bin.

Denn erst in dieser Zeit als Pflegekraft wurde mir der tiefe Kontakt zu meinen Emotionen und meiner Seele ermöglicht. Nicht zuletzt durch die Hospizarbeit, die mich Menschen bis an die Grenze des Jenseits und gefühlt auch darüber hinaus begleiten lies.

 

Tiefgreifende Veränderungen mit mir und in mir ließen mich spirituelle Wege neu bewerten.  Ich experimentierte und verschaffte mir mit einer Ausbildung zum Heiler beim INEH eine solidere Grundlage zum Verständnis dieser neuen Erfahrungen. Und gleichzeitig wurde mir durch die tiefe Erschütterung, die durch das Scheitern meiner ersten Ehe ausgelöst wurde, mein Weg zu mir noch deutlicher gewiesen. Ein Weg, der bis heute nicht beendet ist und vielleicht nie in diesem Leben sein Ende findet, wie ich hoffe!

 

 

 

Mein Weg zu mir startete...

 

also mit diesen vielfältigen und teilweise sehr tiefgehenden Erfahrungen. 1998 drehte sich mein Leben um 180°. In den darauf folgenden, kontinuierlichen, immer tiefgreifenderen Selbstreflexionen fand ich Neues und Lebenswertes in mir. In der weiter oben erwähnte Energieheilerausbildung viel ein wichtiger Satz: "Energie folgt immer dem Gedanken!"

Das ließ mich als 'immer noch' systemanalytisch und naturwissenschaftlich denkender Mensch den logischen Schluß ziehen: Dann müsse am Gedanken gearbeitet werden, wenn Energie entsprechend fließen soll.

 

Für mich folgerichtig setzte ich meinen Lebensweg mit einer primärtherapeutische Ausbildung bei Claus Kostka zum Therapeuten für Atemheilarbeit/ Deep Soulbreathing fort, die ich vorher schon selbst als sehr heilsam erfahren hatte.

 

In einer weiteren dreijährigen  Weiterbildung zum systemischen Aufsteller (beim DGfS),  konnte ich dann meine Fertigkeiten erweitern und verfeinern. Aufstellungsarbeit entwickle ich heute weiter und kombiniere sie mit meinen Vorausbildungen und -erfahrungen.

Endlich lassen sich für mich innere und äußere Faktoren für die Persönlichkeitsbildung verstehen und damit in Bewegung bringen. "Esoterische" Denkmuster erkenne ich nun klar und kann sie kontextbezogen in die Arbeit einbringen. Damit ist mir fast nichts mehr fremd und es komplettiert mein Angebot.

Seit 2012 bin ich mit dieser Arbeit selbständig (im Nebenerwerb) und seit 2020 lebe ich ganz davon.

 

Wie ging es weiter?

 

Seit 2021 experimentiere ich mit dem Konzept ICH und SELBST. Erschreckende Erkenntnis, wie leicht  (Esoterik, Selbstoptimierung, Lifecoaching) aus der persönlichen Not und einer leicht zu missbrauchenden Gläubigkeit von Menschen enormes Kapital geschlagen wird.

 

Eigene Konzepte für eine gute, fördernde, nicht abhängig machende Beratung entwickelt.

 

Dabei die Entdeckungen, dass das Unmögliche tatsächlich doch möglich werden kann und das auf Glück nicht verzichtet werden muss.


Daraus resultiert nun mein Angebot "ENLICH FREI" ab 2024.

 

Wenn Sie jetzt doch ein Etikett für mich benötigen sollten, so würde ich mich als existenzieller Kontruktivist bezeichnen.

Kurz gesagt: Ich habe mehr Einfluss, auf das, was ich wahrnehme und das, was ich daraus mache, als gemeinhin angenommen wird. Und damit kann ich mich neu gestalten.

Denn wenn ich meine Wahrnehmung beinflussen kann, kann ich bestimmen, was ich als Wahr nehmen möchte.

Und das kann mich grundlegend verändern.

 

Aktuell forsche ich zu den Konzepten "Vergangenheit, dieser Moment und Zukunft" und lerne viel über Selbstveränderungstechniken. Weiter entwickle ich damit neue Arbeitsmethoden zur Erweiterung des persönlichen Horizonts und der Erweiterung der persönlichen Möglichkeiten.

 

Aber mein Lebensmittelpunkt ist nicht meine Arbeit!

 

Es ist meine Familie: meine fünf Kinder aus zwei Ehen, die Verantwortung, die wir als Eltern eingegangen sind (meine erste Ehefrau und ich), und natürlich das unverschämte, außergewöhnliche Glück, was ich mit meiner zweiten Ehefrau erleben darf.

Ich möchte dies in Verantwortung für mich, meine Familie und für die Menschen, die ich darüber hinaus liebe, achte und/oder begleite und berate leben. Wenn man so will: Es ist mir, bei allem Humor, immer ernst, mit mir und der Welt!

 

 

FAZIT:

In meiner Arbeit bündle ich alle meine Erfahrungen und alle erworbenen Fertigkeiten aus drei Jahrzehnten zu einem sehr umfassenden Angebot zur Beratung: für Ihre Lebensfragen, auch spiritueller, esoterischer und okkulter Natur.

Schwerpunkt bleiben aber Persönlichkeits-, Beziehungs- und damit auch Erziehungsfragen im systemischen Kontext der Familienstrukturen oder Gruppen- und Teamstrukturen (Firmen und Vereinen, Lebensgemeinschaften, Patchworkfamilien usw.).

Ich nutze methodisch unter anderen auch gerne die Möglichkeiten aus der Aufstellungsarbeit und der Atemheilarbeit.

Und trotz aller fließenden Energien immer mit einem Fuß sicher auf dem Boden der Naturwissenschaft und ihrer Grenzerfahrungen.

 

 


Und jetzt lade ich Sie ein, mich kennen zu lernen und mit mir Ihre persönliche Entwicllung zu starten.

 

Rufen Sie mich an, machen Sie ein Treffen aus. Finden Sie hier, was Sie schon die ganze Zeit suchen!

 

 

RUFEN SIE GERNE JETZT AN!

Telefon: 09131 9324955

 

Jetzt per Smartphone anrufen, klick hier